Archiv für den Monat Mai 2015

Facebook, Streptokokken und andere Dinge, die die Welt nicht braucht

Ich habe nichts gegen Zuckerberg, ehrlich nicht. Multimilliardäre, die in Shorts rumlaufen, Pepsi trinken und immer noch im Großraumbüro sitzen finde ich sogar ziemlich cool. Mich nervt auch dieses ständige Auf-die-Tränendrüse-drücken der Winklevoss-Zwillinge; mit ihren 65 Millionen und ihren Bitcoins werden sie sich hoffentlich irgendwie über Wasser halten können und

Twilight, Fifty Shades of Grey, Hanni & Nanni und andere feministische Frauenliteratur

Jedem das Seine, dachte ich immer, vor allem bei Büchern. Ich meine, wir können nicht alle Ulysses lesen, oder? Obwohl ich persönlich es durchaus empfehlen würde, kann ich aber auch nachempfinden, warum es generell als „Männerbuch“ angesehen wird. Uns Frauen fehlt der mysteriöse Bösewicht darin, für den Leonard Bloom einfach