Geschichten mit Geschichte

Vor ein paar Wochen war eine Freundin von mir in Cambridge um ihren Sohn zu besuchen und diverse Second Hand Büchershops zu durchkämmen. Auch mir hat sie dabei einige Bücher mitgebracht, die schon lange auf meiner Wunschliste stehen. Ich liebe gebrauchte Bücher! Gibt es etwas schöneres, als einen Stapel bereits durchlebte Bücher geschenkt zu bekommen, bei denen man sich nicht nur fragt, wie die Geschichte weitergeht, sondern auch, was sie wohl demjenigen bedeutet hat, der das Buch vor einem gelesen hat? – Und hören Sie bitte auf, mit den Augen zu rollen…..

Da es in den Tagen „zwischen den Jahren“ immer etwas ruhiger wird, haben mich diese Bücher auf die Idee gebracht, mal wieder einen Lesekorb zu packen. Die folgenden Titel sind keine Neuerscheinungen, die gerade auf den Bestsellerlisten stehen, es sind Geschichten mit Geschichte, die es wert sind, neu entdeckt zu werden.

  • The White Hotel von D.M. Thomas 

Ich habe dieses Buch als Teenager zum ersten Mal gelesen und ohne es zu wollen viele „gute“ Bücher mit ihm verglichen, die aus diesem Vergleich dann meist als eben nicht sooo gut hervorgehen wie The White Hotel.

Nicht erst seit ich selbst Bücher schreibe hasse ich die Frage „Und worum geht‘s da?“ Ehrlich gesagt ist es mir beim Lesen egal, worum es geht, die Sätze müssen mich einsaugen und verändert wieder ausspucken, und genau das tut The White Hotel. Wenn Sie in Ihrem Leben nur 10 Bücher lesen würden, müsste dies eines davon sein. Es ist die Geschichte der wunderbaren Lisa Erdmann, einer Jüdin, die ihre diversen Neurosen von Sigmund Freud himself behandeln lässt, nur damit sie dann „geheilt“ von den Nazis umgebracht werden kann. – Defätistisch? Sehen Sie, deswegen mag ich die Frage nicht, worum es in einem Buch geht, denn bei The White Hotel fühlt sich die Handlung des Buches fast wie ein Nebenschauplatz an. Das Buch ist zärtlich, sinnlich, erotisch, düster, schmerzhaft, witzig, ironisch und auf jeder Seite überstrahlt von einem fast gleißenden Licht der Freude am Leben. Würde ich Achtsamkeits-Workshops abhalten, würde ich aus diesem Buch vorlesen, denn es verändert das Leben der Leser, es vermittelt ihnen ein ganz neues Verständnis für die Einzigartigkeit des Lebens und die unverzichtbare Rolle, die jeder einzelne von uns spielt.

The White Hotel: Shortlisted for the Booker Prize 1981 (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 7,25 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 4,18 Auf Lager

  • Flauberts Papagei / Flauberts Parrot von Julian Barnes

Flaubert mochte ich noch nie. Schon als Vierzehnjährige dachte ich, wenn Madame Bovary ein revolutionäres Buch für die Frauenbewegung ist, dann gute Nacht.

Ganz anders sieht das der Held dieses Buches, der Arzt Geoffrey Braithwaite, der geradezu besessen ist von Flaubert, um sich nicht mit seinem eigenen Leben und dem Tod seiner Frau auseinandersetzen müssen. Das Buch ist unglaublich witzig, scharfsinnig, überraschend, ungewöhnlich und ironisch – und macht sogar mir Lust auf Flaubert, so liebevoll wird die Biographie des Schriftstellers mit der des Romanhelden verwoben. Der Titel bezieht sich übrigens darauf, dass Braithwaite bei seiner Recherche auf zwei Papageien stößt, die angeblich auf dem Schreibtisch Flauberts standen und er herausfinden will, welcher der echte ist.

Flauberts Papagei: Roman (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 6,00 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 2,70 Auf Lager

Flaubert’s Parrot (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 6,91 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 2,79 Auf Lager

  • Die Gestirne / The Luminaries von Eleanor Catton

Ich liebe dicke Bücher, vor allem solche, die prall gefüllt sind mit Ideen und Phantasie und übersprudelndem Talent. Nicht umsonst war Eleanor Catton die jüngste Booker-Preisträgerin aller Zeiten. Wäre ich Forrest Gump, würde ich sagen „This book is like a box of chocolate – you never know what you get“. Tatsächlich ist es ein Abenteuerroman, eine Liebensgeschichte, ein Historienbuch, ein Thriller…. Je nachdem wie schnell Sie lesen, werden Sie eine oder zwei Wochen im Neuseeland des Jahres 1866 verbringen. Die zahlreichen Charaktere führt Catton mit unglaublicher Beobachtungsgabe und Vielseitigkeit ein, man ist nie verwirrt, sondern immer mitten im Geschehen, trotz diverser Zeitenwechsel. Was das Buch, seine Akteure und den Leser verbindet ist Gold. Gold und der damit verbundene Rausch des 19. Jahrhunderts ist das zentrale Thema des Buches, dennoch ist es wie kein anderer Roman, den Sie je zu diesem Thema gelesen haben. Am beeindruckendsten ist jedoch Cattons Sprache: magisch, poetisch, geheimnisvoll, farbenprächtig, niemals langweilig.

Die Gestirne: Roman (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 4,99 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 0,93 Auf Lager

The Luminaries (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 4,37 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 0,16 Auf Lager

  • House of Many Mansions von Kamal Salibi

Ich verbringe momentan einen ziemlich großen Teil meiner Zeit damit, über den Libanon und seine komplizierte Geschichte zu sprechen. Jedem, der sich wirklich intensiv mit dem Thema beschäftigen will, empfehle ich immer dieses Buch (das es leider nicht auf Deutsch gibt). Obwohl es ebenfalls alles andere als neu ist, ist es das historisch konkreteste und alle Propaganda und Voreingenommenheit hinter sich lassende Buch über den Libanon, das ich kenne.

Kamal Salibi war der bedeutendste libanesische Historiker, der sein Leben lang gegen den propagandistischen Geschichtsunterricht anschrieb, in dem libanesischen Studenten Glauben gemacht wird, sie stammten von den Phöniziern ab, um sie von ihren arabischen Wurzeln zu entfremden. In seinem Buch weist er klar nach, dass die Vorfahren der Libanesen aus dem Oman und dem Jemen stammten, dass der Libanon zurückfinden muss in eine Realität in der arabischen Mitte, wenn er nicht weiterhin zu den zerrissensten Ländern der Welt gehören will. Der Libanon hatte noch nie eine klare Vorstellung seiner Vergangenheit – und damit keine Chance auf die Erfüllung eines der profundesten Bedürfnisse eines Landes: eine nationale Identität. Moslems und Christen haben vollkommen unterschiedliche Vorstellungen ihres Landes, dessen Geschichte und auch dessen Zukunft. Doch der Libanon kann sich diese zwei Welten (im besten Fall, in der Realität sind es ein Dutzend) im selben Land nicht leisten wenn er sich aus seiner Abwärtsspirale befreien will. Egal wie viel Sie über den Libanon wissen, ob Sie gerade erst anfangen, sich für das Land zu interessieren, oder ob Sie sich schon lange mit seiner Geschichte beschäftigen: in diesem Buch erfahren Sie etwas, das Sie vorher nicht wussten!

  • Ordinary Love & Good Will von Jane Smiley

Jane Smiley ist eigentlich bekannt für ihre dicken und genialen Familiengeschichten á la „Tausend Morgen“, deswegen war ich umso überraschter über dieses dünne Büchlein, das auch noch zwei Kurznovellen von ihr enthält. Eigentlich bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, doch es gibt so wenig von Smiley, was ich noch nicht gelesen habe, dass ich nicht widerstehen konnte und ich bin sehr froh darüber, denn diese beiden Geschichten gehören definitiv zum Besten, was Smiley je geschrieben hat. Ordinary Love und Good Will sind zwei phantastische, vielschichtige Novellen über den ewigen Traum einer perfekten, glücklichen Familie und die absolute Unerreichbarkeit dessen.

‚I have given my children the two cruellest gifts I had to give. the experience of perfect family happiness and the certain knowledge that it could not last.‘, sagt die Ich-Erzählerin von Ordinary Love, deren Familie noch Jahrzehnte später unter ihrer Untreue leidet.

Besonders „Good Will“ hat mich aber tief berührt. Es geht darin um einen Vater, der unbedingt ein alternatives Leben führen will und mit seiner Familie auf eine Farm in der Pampas (nicht wörtlich, sondern irgendwo im Mittleren Westen der USA) zieht, um dort vollkommen autark und ohne Geldmittel (nur mit Tauschhandel) zu leben. Sein Ansatz scheint ein voller Erfolg zu sein – bis der Sohn zur Schule kommt, die Abgeschiedenheit ihres Lebens also kompromittiert und schließlich auf grausamste Weise zerstört wird. Noch nie war ich auf ein Kind so sauer wie auf diesen fiktiven Teufelsbraten, glauben Sie mir, Sie werden ihn auch hassen.

Zwei wundervolle Geschichten, in die man sofort hineingesogen wird und die viel zu schnell zu Ende gehen!

By Jane Smiley ( Author ) [ Ordinary Love & Good Will By Oct-2007 Paperback (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 35,25 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 29,70 Auf Lager

  • Der Morgen als sie uns holten von Janine di Giovanni

Wo kommen eigentlich die tausend Bilder des syrischen Krieges her, die jeden Tag durch unsere Sozialen Medien flattern, eines schrecklicher als das andere? Wer wagt sich noch an diese Orte des Grauens, dokumentiert den Tod so lückenlos? Es sind Menschen wie die amerikanische Kriegsberichterstatterin Janine di Giovanni, die seit über zwanzig Jahren dem Krieg hinterher reist, um uns davon zu erzählen: Bosnien, Irak, Afghanistan, Südsudan, Ruanda… und nun Syrien. Sie ist weder Pazifistin noch Kriegs-Junkie, sie will verstehen. Und sie hat Angst, jedes Mal, macht sich auch nicht vor, dass man sehen kann, was sie gesehen hat, ohne nicht „beschädigt“ zu werden, wie sie es nennt. Und eben ihre Angst ist es, die das Buch so greifbar, so nachvollziehbar macht. Ohne Distanz erzählt sie, wie sie immer wieder fürchtet, ihren Sohn nicht wiederzusehen, besonders wenn sie auf ihren Reisen auf Kinder seines Alters trifft; wie sie sich weinend in einer Abstellkammer in einem Krankenhaus in Aleppo einschloss, nachdem sie ein Baby sterben sah. Diese Distanzlosigkeit überträgt sich auf den Leser, man ist dabei, kommt dem Verständnis dessen, was in Syrien passiert, einen großen Schritt näher – und genau dafür riskiert sie jeden Tag ihr Leben.

Der Morgen als sie uns holten: Berichte aus Syrien (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 22,00 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 7,93 Auf Lager

Giovanni, J: Morning They Came for Us (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 8,50 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 7,23 Auf Lager

  • Der Distelfink / The Goldfinch von Donna Tartt

Seit ich als Teenager „Die geheime Geschichte“ von Donna Tartt las, fiebere ich jeder Neuerscheinung von ihr entgegen. – Und da sie nur alle zehn Jahre ein Buch auf den Markt bringt, habe ich viel Zeit um zu fiebern! Aber jedes Mal ist es das Warten wert und ganz besonders trifft das auf den Distelfink zu. Der Held des Buches ist der 13jährige Theo Decker, der sich während eines Terroranschlags mit seiner Mutter in einem Museum befindet. Seine Mutter kommt ums Leben und für Theo beginnt eine Odyssee mit Pflegeeltern, Drogen, falschen Freunden, seinem eigenen spielsüchtigen Vater… und einem Gemälde. Nämlich dem, das er am Todestag seiner Mutter aus dem Museum stahl, das ihm alles bedeutet, obwohl er nicht wirklich definieren könnte, warum. Ein großartiges Buch, das mir nicht nur eine Menge über Oxycodon, Prozac und Konsorten beigebracht hat (man fragt sich, wie weit Donna Tartts Recherche diesbezüglich ging? J), sondern das einen mit Theo erwachsen werden lässt, mit ihm begreift man, warum alles so kommen musste, wie es sich ereignet hat, warum wir alle Bitterkeit darüber loslassen müssen. Nicht umsonst bekam Tartt den Pulitzer-Preis für dieses Buch, es ist unbedingt lesenswert!

Der Distelfink: Roman (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 12,99 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 0,01 Auf Lager

The Goldfinch: A Novel (Pulitzer Prize for Fiction) (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 5,49 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 0,01 Auf Lager

  • The Feminist Activity Book von Gemma Correll

Halleluja, es ist da. DAS Buch über den Feminismus. Hören Sie auf zu suchen, dieses Buch ist das Must-Have aller Frauen und Mädchen (auch wenn man momentan 3-6 Wochen darauf warten muss, als Weihnachtsgeschenk eignet es sich also leider nicht mehr).

Feminist Activity Book (Taschenbuch)


Neu ab: EUR 7,59 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 3,63 Auf Lager

Und weil Bilder mehr sagen als 1000 Worte, bin ich jetzt still und zeige Ihnen einfach ein paar Ausschnitte dieses genialen Werkes:

print

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.